bg7

Sonntag, 30.11.2014

17:00 bis 18:00 Uhr

 

St.Heinrich Kirche Beckenried

 

Konzert mit Andreas Zwingli (Richterswil)

 

Orgelkonzertmotto “Hell und dunkel”

 

Konzertorganist und Orgelsachverständiger Andreas Zwingli (Organist der reformierten Kirche Richterswil) gestaltete am Sonntag den 30. November 2014 an der historischen Gollorgel in Beckenried ein hervorragendes Orgelkonzert. Das Motto des Konzertes lautete “Hell und dunkel”. Andreas Zwingli studierte bei R. Meyer in Winterthur und H. Balli in Bern Orgel, Kantorenstudium bei Kantor K. Knall in Zürich, seit 2000 Organist und Kantor an der Ref. Kirche Richterswil – Kurse bei M. Radulescu, H.Vogel, D. Sanger u.a., Konzerttätigkeit als Organist und Dirigent. Mitglied der AGSO (Arbeitsgemeinschaft für Orgeldenkmalpfege der Schweiz), Orgelexperte des Bundes, Konsulent für Orgelfragen der Denkmalp?ege des Kantons St.Gallen, Expertentätigkeit im Zusammenhang mit Orgelsachfragen, Mitbegründer der Stiftung für Orgeln in Osteuropa und der Schweiz, als Leiter des Tösstaler Kammerchores und des Ensemble Voce, rege Konzerttätigkeit.

 

Auf dem Programm standen folgende Kompositionen: Felix Mendelssohn-Bartholdy (Sonate Nummer 2 in c-moll Opus 65), César Franck (Pastorale in E-Dur Opus 19), Max Reger (2 Choralvorspiele Opus 67), Josef Gabriel Rheinberger (Sonate Nummer 11 in d-moll Opus 148) und Gaetano Donizetti (Grande Offertorio “Anna Bolena”).