Orgel Göschenen

Samstag, 06.10.2018

19.00 bis 20.00

 

St.Maria Himmelfahrt Göschenen

 

Konzert mit Florent Gallière (Saint-Étienne/Frankreich)

 

Im Jahr 1906, vor über 112 Jahren, wurde die mächtige und atemberaubend schön klingende Orgel der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt zu Göschenen von der Luzerner Orgelbauwerkstatt Goll & Cie erbaut.
Dass man der Gollorgel das Alter nicht anmerkt und die «Puste» noch lange nicht ausgeht ist der liebevollen Pflege dieses kostbaren Instrumentes zu verdanken und der künftig geplanten Restaurierung durch die Erbauerfirma aus Luzern, welche einige Generationen später noch existiert und nach wie vor hervorragende Orgeln in weiten Teilen Europas erbauen darf.

Der französische Organist Florent Gallière reiste im Juli dieses Jahrs nach Göschenen um die Klänge der Gollorgel kennenzulernen. Die Begeisterung für diese einzigartige romantische Orgel mit den mächtigen Bassklängen, den lieblichen Streicherstimmen und den beeindruckenden Zungenstimmen war beim Probespiel von Gallière deutlich wahrzunehmen.
Er entschied sich rasch für die Restaurierung der Orgel ein Benefizkonzert in Göschenen darzubieten und wird die Eröffnung der Pfeifenpatenschaft musikalisch unterstreichen. Denn künftig können Sie Pate oder Patin einer oder mehrerer Orgelpfeifen der Göschener Orgel werden. Die Vorteile der Patenschaft und das Projekt werden Ihnen am Konzertabend Herr Eugen Rothenfluh und Andreas Schmidt erklären.
Am Samstag, den 06. Oktober um 19.00 Uhr, wird Florent Gallière an der Gollorgel nicht nur klassische Kompositionen der Orgelliteratur, sondern auch volkstümliche Weisen erklingen lassen.
Ob Orpheus, das grosse Präludium und die zugehörige Fuge mit dem Thema «BACH» oder tänzerische Orgelmusik mit dem Titel «Mis Älpli» oder «Alpenjodler», lassen Sie sich mitnehmen in hinreissende Klangwelten und erleben Sie die Göschener Orgel in Ihren vielfältigen Klangkombinationen.

Florent Gallière studierte am Konservatorium für Musik und Tanz in Lyon. Er studierte bei Michel Bourcier, Louis Robilliard, François Espinasse, Liesbeth Schlumberger und Bernard Foccroulle. Er ist Professor an den Konservatorien in Saint-Etienne und Bourgoin-Jallieu. Als Präsident der Vereinigung “Saint-Etienne-ses-Orgues” setzt er sich für den Erhalt und die Konzerte in Saint-Etienne ein. Er war Organist an der Konzerthalle Sapporo (Japan). Galliére ist ein exzellenter Konzertorganist und widmet sich vorwiegend der romantischen Orgelmusik von Liszt, Reger, Franck u.v.m.
Er spielte zahlreiche Solo-Recitals auch mit Orchester in Japan (Sapporo, Kyoto und Tokio). Als Solist ist er regelmässig in ganz Frankreich (Lyon, Toulouse, Nantes, Moulins, Nevers, Grenoble, Luçon, Vichy), Spanien, Belgien und Luxemburg auf Tournee. Wir freuen uns Herrn Gallière in Göschenen begrüssen zu dürfen. Er wird ein Feuerwerk an der romantischen Gollorgel entfachen, zudem wird er die Zuhörer zu bekannten Werken der volkstümlichen Musik zum Träumen bringen.

 

Herzliche Einladung zu diesem besonderen Orgelkonzert